Die Redaktion der HAMBURGER RECHTSNOTIZEN nimmt laufend Beiträge in Form von Aufsätzen und Rechtsprechungsanmerkungen entgegen. Zudem freut sich die Redaktion über die Einsendung besonders gelungener Klausuren und Hausarbeiten von Studierenden.

Der Schwerpunkt der HAMBURGER RECHTSNOTIZEN liegt auf Aufsätzen – ganz gleich, ob sie von Professoren, Studierenden, Habilitanden, Doktoranden oder wissenschaftlichen Mitarbeitern stammen. Dennoch ist die Redaktion bemüht, vor allem studentischen Arbeiten eine Veröffentlichungsplattform zu bieten.

Für die Einsendung von Beiträgen beachten Sie bitte unsere ausführlichen Autorenhinweise (PDF). Ein Aufsatz sollte einen Umfang von maximal 30.000 Zeichen inklusive Leerzeichen und Fußnoten aufweisen.

Englischsprachige Beiträge sind ebenso willkommen wie solche in deutscher Sprache.

Sofern Ihr Beitrag bereits an anderer Stelle veröffentlicht wurde oder vor der Veröffentlichung in den HAMBURGER RECHTSNOTIZEN an anderer Stelle veröffentlicht werden soll, so werden Sie darum gebeten, dies der Redaktion mitzuteilen.

Nach der Einsendung Ihres Beitrages wird dieser von der Redaktion gelesen und beraten. Sie erhalten zeitnah eine Rückmeldung über die weitere Vorgehensweise. Sollten wir Ihren Aufsatz für eine der kommenden Ausgaben zur Veröffentlichung annehmen, werden wir Ihnen ggfs. Änderungsvorschläge unterbreiten und in der Redigaturphase beratend zur Seite stehen.

Bitte schicken Sie Ihren Beitrag an redaktion(at)hamburger-rechtsnotizen(punkt)de. Richten Sie Ihre offenen Fragen bitte auch an diese E-Mail-Adresse.